Lowe Alpine Manaslu ND 55:56

Kategorien Ausrüstung, Hike0 Kommentare

Den Lowe Alpine Manaslu ND 55:65 habe ich mir für meine Irland Wanderung auf der Dingle Halbinsel zugelegt und habe mich sehr wohl damit gefühlt und finde er hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Da ich ein starkes Hohlkreuz habe, habe ich lange dafür gebraucht einen passenden Rucksack für meine Reisen zu finden.

Anfänglich war ich total vom dem Osprey Aura 65 begeistert, bis mir auffiel, dass dieser keinen Frontzugriff auf das Hauptfach hat. Da ich den Rucksack aber auch für meinen Surfurlaub verwenden wollte, war er für mich raus, weil es mir einfach zu wichtig war, schnell an die Sachen zu kommen.

Somit ist es der Manaslu geworden, da er viele Möglichkeiten bietet und sich sehr bequem angefühlt hat UND nicht so teuer war. Und die Verarbeitung ist super.

Die Rückenträger lassen sich durch eine herausziehbare Schlaufe an der Seite problemlos regulieren (Axiom 5 Rückensystem). Da mein Rücken recht kurz ist, dachte ich am Anfang: „Mist, der Rucksack ist perfekt, aber die Träger müssten sich noch eine Position weiter verstellen lassen. Die hängen voll in der Luft…“ Die Nähte hatten dies leider blockiert. Ich habe dann aber entdeckt, dass man an das Trägersystem auch dran kommt, wenn man im Inneren des Rucksacks den Verschluss öffnet und hier kann man das System nochmal weiter verstellen, da man einfach besser dran kommt und auch sieht, da kann man noch zwei Stufen mehr einstellen!

Getragen habe ich den Rucksack mit 13-15 kg, 6 Tage am Stück und war sehr zufrieden. Ein Regencape wird mitgeliefert und hat bei den Regenschauern in Irland gut durch gehalten.
Was jedoch etwas schade ist: die Taschen am Hüftgurt sind nicht wasserdicht. Smartphones und andere Gegenstände sollten daher unbedingt in einem Ziplock Beutel verstaut werden, wenn es mal regnet.

Die Träger lassen sich schnell anpassen und der Hüftgurt ist gut gepolstert und fängt das Gewicht gut ab.

Bei einigen Rucksäcken hatte ich das Problem, dass diese am Rücken extrem mitgeschwungen haben und irgendwann gescheuert hätten. Ich drehe meine Hüfte beim Laufen scheinbar recht stark und somit hatten sie viel zu viel Bewegungsspielraum. Beim Manaslu ist der Hüftgurt beweglich und passt sich jeder Bewegung an.

Der Manaslu bietet viele Befestigungsmöglichkeiten, um zum Beispiel weitere Befestigungsschlaufen anzubringen oder auch Trekkingstöcke zu befestigen.
Durch den verstellbaren Deckel lässt sich das Volumen von 55 auf 65 L erweitern und man hat wirklich viel Platz.

Mit 2,23 kg ist er zwar nicht der leichteste Rucksack, dafür hat man aber alles, was man auf seinen Reisen benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere